Erst seit 1996 fliegt der „Federball“ durch die Halle

Seit 1996 treffen sich regelmäßig am Montagabend, 20.00 bis 22.00 Uhr, Freunde des Badmintonspiels in der Lügder Ramberg-Halle.

Dabei ist das Spielneveau zweitrangig, denn Spaß und schweißtreibende Ballwechsel ergeben sich automatisch, besonders aber dann, wenn die jeweiligen Spielpartner etwa gleich stark sind. Anders als in anderen Vereinen können auch Neuzugänge davon ausgehen, in den Spielbetrieb auf sechs Spielfeldern sofort integriert zu werden, gibt es doch keine Rangliste oder „Platzhirsche“ mit besonderen Ansprüchen. Auch Bälle und auch Schläger werden bei Bedarf gestellt. Wartezeiten gibt es nicht. Dem festen Stamm von etwa 8 bis 10 Teilnehmern geht es um den Spaß an der Bewegung, um Fitness und Geselligkeit, was auch die gute Beteiligung an den anschließenden „Taktik-Besprechungen“ im TuS-Vereinslokal sowie gemeinsame Radtouren und Wanderungen belegen.

Angesichts der eher breitensportlichen Ausrichtung unserer jungen TuS-Sparte ist es daher auch kein Wunder, dass die Teilnahme an Punktspielen kein Thema ist. Mitglieder aus anderen TuS-Abteilungen sind an den Übungsabenden stets willkommen, genauso wie Nichtmitglieder, die einmal Badmintonluft schnuppern möchten.